Sprachkurse

draußen lernen


Sprachkurse

Zur Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt ist es empfehlenswert, die Sprache des Gastlandes zu erlernen oder seine bereits vorhandenen Sprachkenntnisse aufzubessern. Der beste Ort für einen Sprachaufenthalt ist natürlich der, an dem die Sprache gesprochen wird. Dafür bieten sich Sprachkurse an, die an Universitäten oder privaten Sprachschulen im Ausland unterrichtet werden. Dabei gibt es eine Breite an Kursen, die von Anfänger- über Fortgeschrittenen- bis zu Expertenkursen reichen, touristisch, akademisch oder beruflich orientiert sind. Informieren Sie sich am besten auf den Internetseiten der jeweiligen Universitäten und Sprachschulen über das Kursangebot.
Doch auch die sprachliche Vorbereitung bereits im Heimatland, z.B. an der Universität oder an anderen Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen, ist ein wichtiger Aspekt, an den Sie denken sollten.
Wer weder ein Auslandsstudium, -praktikum o.ä., sondern einen rein sprachlich orientierten Aufenthalt plant, entscheidet sich einfach für einen mehrwöchigen oder mehrmonatigen Sprachkurs im Ausland.

Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA)

Die Ruhr-Universität ist mit dem Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA) sehr gut aufgestellt. Dort werden für Studierende Sprachkurse von Arabisch bis Türkisch, von Dänisch bis Schwedisch angeboten. Neben Sprachkursen auf verschiedenen Niveaus gibt es auch eine Tandemvermittlung.

weiterlesen


Landesspracheninstitut Bochum (LSI)

Am Landesspracheninstitut (LSI) in Bochum werden Intensivkurse für Sprachen wie Chinesisch, Koreanisch, Japanisch, Arabisch, Persisch, Türkisch und Dari unterrichtet.

weiterlesen