Abgabe der Unterlagen


Kosten

Die Kosten für ein bzw. zwei Semester an einer Hochschule im Ausland sind von Land zu Land sehr unterschiedlich. In vielen, vor allem außereuropäischen Ländern, fallen die teilweise beträchtlichen Studiengebühren ins Gewicht, von denen auch Gaststudenten nicht ausgenommen sind – es sei denn Sie studieren an einer Partneruniversität der Heimathochschule (z.B. an den Partnerhochschulen der RUB, siehe "Angeklickt") . Auch die Lebenshaltungskosten, vor allem die Wohnkosten, sind in vielen Ländern höher als in Deutschland. Hierbei hängt es allerdings stark davon ab, wo sich die jeweilige Hochschule befindet. In Großstädten sind die Lebenshaltungskosten oft sehr viel höher als in weniger dicht besiedelten Regionen. Außerdem ist Wohnraum dort nicht so knapp und somit oft ebenfalls günstiger.

Es gibt einige Organisationen und Institutionen, die Studierende während eines selbstorganisierten Auslandsaufenthalts finanziell unterstützen:

Auslandsbafög

Auch wenn Sie kein Bafög im Inland beziehen, könnte es durchaus sein, dass Sie für eine Förderung im Ausland infrage kommen, da aufgrund der höheren Kosten auch die Fördersätze des Auslandsbafögs höher sind. Man sollte sich spätestens ein halbes Jahr vor Antritt des Aufenthaltes bewerben. Die nötigen Unterlagen erhalten Sie beim jeweiligen Bafög-Amt, das für Ihr Land zuständig ist. Eine Liste der Ämter finden Sie auf den Internetseiten des Auslandsbafög. Gefördert werden Aufenthalte ab 6 Monaten bis zu 1 Jahr. Übernommen werden die Studiengebühren im Ausland (bis zu € 4.600), die Reisekosten, ggf. Zusatzleistungen für die Krankenkasse sowie ein Auslandszuschlag für das jeweilige Land.

Auslandsbafög


DAAD

Der DAAD fördert jährlich zahlreiche Studierende, die für ein oder zwei Semester ins Ausland gehen. Enthalten sind in den Leistungen meist monatliche Teilstipendien, eine einmalige Reisekostenpauschale sowie eine Auslandskranken- und Haftpflichtversicherung. Außerdem wird ein Zuschuss zu den Studiengebühren gewährt. Welche Programme hier für Sie infrage kommen, können Sie der DAAD-Stipendiendatenbank entnehmen.

DAAD-Stipendiendatenbank


Weitere Stipendiendatenbanken

Auf folgender Internetseite können Sie nachschauen, ob eventuell eines der dort angebotenen Stipendien zu Ihrem Studienvorhaben im Ausland passt.

Stipendium Plus


Fulbright

Die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission mit Sitz in Berlin vergibt einmal jährlich Jahresstipendien an besonders begabte und engagierte deutsche Studierende. Diese müssen bei Antritt des Auslandsaufenthaltes entweder den Bachelor abgeschlossen haben oder mindestens im siebten Semester studieren (wenn sie in Staatsexamensstudiengängen eingeschrieben sind). Gefördert werden können ausschließlich Aufenthalte an US-amerikanischen Hochschulen. Das Stipendium kommt für Studierende aller Fächer infrage. Übernommen werden u.a. die transatlantischen Reisekosten, zusätzlich wird ein Stipendium in Höhe von $ 21.500 bis zu $ 30.400 gewährt. Bewerben kann man sich bis Anfang Juli für das übernächste akademische Jahr.

Fulbright-Kommission


Stipendien der Gasthochschule/des Gastlandes

Hochschulen in Ländern, in denen die Studiengebühren besonders hoch sind – also vor allem im angelsächsischen Raum – verfügen oft selbst über einen Pool von Stipendien, die sie an ihre eigenen Studierenden vergeben können. Außerdem gibt es in einigen Ländern Organisationen, die ähnlich wie der DAAD in Deutschland, auch die Studienvorhaben von ausländischen Studierenden im eigenen Land fördern. Erkundigen Sie sich im International Office der Gasthochschule, ob solche Stipendienprogramme dort angeboten werden und ob Sie dafür infrage kommen.